Artikel (GH)

HIV-Antikörper

HIV-Antikörper sind Antikörper gegen das HI-Virus, das die erworbene Immunschwächekrankheit AIDS verursacht.

Normalbereich (Blut) [TLD]

Negativ (= keine Antikörper nachweisbar)

Indikation

Screening-Untersuchung (z. B. vor Operationen), Verdacht auf eine HIV-Infektion

Ursachen eines positiven Befunds

  • Infektion mit dem HI-Virus
  • Neugeborene: Übertragung von HIV-Antikörpern durch die infizierte Mutter (ohne dass eine Infektion vorliegen muss).

Hinweise

Auch beim HIV-Antikörper-Test gibt es falsch positive Befunde. Jeder positive Befund muss deshalb durch einen weiteren, methodisch andersartigen Test (wie z. B. dem Westernblot) aus der gleichen Blutprobe bestätigt werden. Um Verwechslungen auszuschließen, muss bei weiter positivem Testergebnis außerdem eine zweite Blutprobe untersucht werden. Wichtig: Ganz frische Infektionen werden nicht erkannt, da der Körper eine gewisse Zeit braucht, um die Antikörper zu bilden.

Von: Dr. med. Arne Schäffler, Dr. med. Ingrid Wess

Heilpflanzenlexikon

zum Lexikon der Heilpflanzen

030 - 30 53 999

Tel 030 - 30 53 999

Fax 030 - 30 53 027

Wir sind für Sie da

Mo - Fr 8:00 bis 19:30
Sa 8:00 bis 13:30

So finden Sie uns

Bild: Lageplan der Fürstenplatz Apotheke

Länderallee 38 · 14052 Berlin

Bestellservice

Haben Sie ein Rezept und möchten Sie Ihr Medikament vorab bestellen? Schicken Sie uns Ihr Exemplar per E-Mail und wir erledigen den Rest.

Bestellen

Notdienstplan

Bild: Notdienstplan für den Bezirk Charlottenburg

Wir kümmern uns um Ihre Gesundheit!